Die Dauer der Schwangerschaft wird ab dem ersten Tag der letzten Menstruation oder durch sonographische Messdaten berechnet. Sofern Sie nicht wissen, wie lange Sie bereits schwanger sind, können Sie kurzfristig einen Termin für eine Sonographie vereinbaren.

Abtreibungspille bis 9 Wochen

Schwangerschaftsabbruch im ersten Drittel / Medikamentöser Schwangerschaftsabbruch

Es besteht die Möglichkeit des Schwangerschaftsabbruchs mit der sogenannten Abtreibungspille. Das ist bis zur neunten Schwangerschaftswoche möglich. Bei dieser Behandlung nehmen Sie zwei Medikamente ein: am 1. Tag und am 2. oder 3. Tag. Das erste Medikament (die Abtreibungspille Mifegyne®) sorgt in den meisten Fällen dafür, dass sich die Schwangerschaft nicht weiter entwickelt. Das zweite Medikament (Cytotec®) führt zu Blutungen, durch Sie die Reste der Schwangerschaft verlieren.
            

Saugkürettage ab der 5. bis zur 13. Schwangerschaftswoche

Schwangerschaftsabbruch im ersten Drittel  

Eine Saugkürettage ist ungefähr bis zur 13. Schwangerschaftswoche möglich. Sie können zwischen einer örtlichen Betäubung und einer Vollnarkose wählen. Wenn Sie sich für eine Vollnarkose entschieden haben, werden Sie zunächst in Schlaf versetzt. Wenn Sie sich für eine örtliche Betäubung entschieden haben, fühlen Sie vor allem die Einstiche für das Betäubungsmittel und danach möglicherweise noch menstruationsartige Krämpfe. Manchmal ist es erforderlich, vor dem Eingriff Prostaglandin-Tabletten einzunehmen, welche den Gebärmutterhals geschmeidig machen. Die Behandlung dauert 5 bis 10 Minuten.Haben Sie sich für eine Vollnarkose entschieden, wird der Arzt Sie direkt nach der Behandlung wieder aufwecken. Nach der Behandlung bleiben Sie noch ungefähr 1 Stunde zur Kontrolle in der Klinik.

  

Abtreibung ab der 13. bis zur 18. Schwangerschaftswoche

Schwangerschaftsabbruch im zweiten Drittel - 13. bis 18. Woche

Ab ungefähr der 13. Schwangerschaftswoche wird ein instrumenteller Schwangerschaftsabbruch vorgenommen. Sie können bei uns nur eine Vollnarkose wählen. Bei eine Vollnarkose werden Sie zunächst in Schlaf versetzt. Sie nehmen eine bis mehrere Stunden vor dem Eingriff Prostaglandin-Tabletten ein, welche den Gebärmutterhals geschmeidig machen. Je nachdem, wie weit die Schwangerschaft fortgeschritten ist, variiert die Behandlungszeit zwischen 10 und bis zu 20 Minuten. Bei eine Vollnarkose wird der Arzt Sie direkt nach der Behandlung wieder aufwecken. Je nachdem, wie weit die Schwangerschaft fortgeschritten ist, bleiben Sie noch ungefähr 1 Stunde zur Kontrolle in der Klinik. 

 

Ergänzende Informationen

Bis ungefähr zur 15. Schwangerschaftswoche können Sie sich direkt im Anschluss an die Behandlung eine Spirale einsetzen lassen.

Wenn Sie Ihre Blutgruppe und Ihren Rhesusfaktor nicht kennen, werden diese von uns bestimmt. Da bei einem Schwangerschaftsabbruch insbesondere der Rhesusfaktor wichtig ist, müssen wir wissen, ob dieser positiv oder negativ ist. Im Falle eines negativen Rhesusfaktors erhalten Sie direkt nach der Behandlung eine Injektion mit Antikörpern.

Sofern Sie eine Vollnarkose hatten, dürfen Sie 24 Stunden lang nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen.

 

Risiko von Komplikationen

Das Risiko einer Komplikation während oder nach der Behandlung ist äußerst gering. Mögliche Komplikationen können sein: übermäßiger Blutverlust oder Beschädigung der Gebärmutter. In diesem Fall kann eine Behandlung in einem allgemeinen Krankenhaus erforderlich sein (< 0,2 %).

Darüber hinaus kann es sein, dass eine beginnende Schwangerschaft doch nicht beendet wurde oder dass Restgewebe in der Gebärmutter verblieben ist. In diesem Fall kann der Arzt ergänzende Medikamente oder eine Kürettage verordnen.

  

Im Allgemeinen wirkt sich die Behandlung nicht nachteilig auf folgende Schwangerschaften aus. Die erste Menstruation wird sich etwa 4 bis 6 Wochen nach dem Schwangerschaftsabbruch einstellen.

Zeitraum nach der Abtreibungspille

Im Allgemeinen wirkt sich die Behandlung nicht nachteilig auf folgende Schwangerschaften aus.

In der Klinik bekommen Sie die Abtreibungspille Mifegyne® zur Einnahme. Sie erhalten 4 Tabletten Cytotec®, die Sie mit nach Hause nehmen. Diese Tabletten führen Sie 2 Tage später vaginal ein. Sie führen dazu, dass sich die Gebärmutter zusammenzieht und das Schwangerschaftsgewebe abgestoßen wird. Dies verursacht Schmerzen und Blutverlust. Sowohl der Blutverlust als auch die Schmerzen können länger andauern und heftiger sein als gewöhnliche Menstruationsbeschwerden. Sie können auch einige Blutpfropfen verlieren. Darum wird empfohlen, sofort Schmerzmittel einzunehmen, An diesem Tag muss eine erwachsene Person bei Ihnen sein, die über den Schwangerschaftsabbruch informiert ist.

  

Wir empfehlen, keine Tampons sondern Monatsbinden zu verwenden, um den Blutverlust aufzufangen. Die erste Menstruation wird sich etwa 4 bis 6 Wochen nach dem Schwangerschaftsabbruch einstellen.

  

Aufgrund der hormonellen Veränderungen in Ihrem Körper können Sie noch einige Tage bis Wochen emotional labil reagieren.

Bei Problemen mit der Verarbeitung des Schwangerschaftsabbruchs helfen wir Ihnen gern dabei, geeignete psychologische Unterstützung zu finden. In den Niederlanden können Sie Kontakt mit Pro Familia aufnehmen, einer Einrichtung, die Hilfe bei der Verarbeitung eines Schwangerschaftsabbruchs anbietet. Mehr Informationen dazu finden Sie auf www.profamilia.de

Zeitraum nach dem Schwangerschaftsabbruch

Im Allgemeinen wirkt sich die Behandlung nicht nachteilig auf folgende Schwangerschaften aus. Nach der Behandlung erhalten Sie ein Rezept für Antibiotika. Sie werden sich körperlich schnell wieder erholen. Sie können aber einige Tage lang unter spannenden Brüsten, Blutverlust oder Unterbauchschmerzen leiden. Sofern erforderlich, können Sie Schmerzmittel einnehmen. Die erste Menstruation wird sich etwa 4 bis 6 Wochen nach dem Schwangerschaftsabbruch einstellen.

Wenn die Brüste nach der Behandlung spannen oder schmerzen oder Stauungen vorliegen, können Sie am besten einen engen BH tragen. Die Brüste in jedem Fall nicht massieren. Auch Eiskompressen können helfen. Bei Schmerzen können Sie eventuell auch Schmerzmittel einnehmen. Tritt Milch aus den Brustwarzen aus, kann diese Absonderung unterdrückt werden. Diese Medikamente verschreiben wir aufgrund der Nebenwirkungen nicht automatisch. Nehmen Sie dazu Kontakt mit Ihrem eigenen Arzt auf.

In den ersten zwei Wochen nach der Behandlung dürfen Sie keine Tampons verwenden, nicht schwimmen, nicht baden (duschen ist selbstverständlich erlaubt) und keinen Geschlechtsverkehr haben.

 

Emotionale Reaktionen

Aufgrund der hormonellen Veränderungen in Ihrem Körper können Sie noch einige Tage bis Wochen emotional labil reagieren. Bei Problemen mit der Verarbeitung des Schwangerschaftsabbruchs helfen wir Ihnen gern dabei, geeignete psychologische Unterstützung zu finden. Sie können Kontakt mit Pro Familia aufnehmen, einer Einrichtung, die Hilfen zur Verarbeitung von Schwangerschaftsabbrüchen anbietet. Mehr Informationen dazu finden Sie auf www.profamilia.de.

  

Nachkontrolle

Drei Wochen nach der Behandlung kommen Sie zu einer Kontrolluntersuchung in die Klinik oder gehen zu Ihrem eigenen Arzt. 

Honorare

Für Personen mit Wohnsitz in den Niederlanden

Wenn Sie in den Niederlanden wohnen, dann müssen Sie die Kosten für den Schwangerschaftsabbruch nicht selbst tragen. Sie werden durch einen Zuschuss des niederländischen Ministeriums für Volksgesundheit, Wohlergehen und Sport bezahlt. Dabei wird vollständige Anonymität garantiert. Ihr Krankenversicherer wird nicht darüber informiert und Sie haben keine Selbstbeteiligung zu tragen (im Gegensatz zu einer Behandlung in einem Krankenhaus).

Damit wir feststellen können, ob Sie für die Erstattung in Betracht kommen, benötigen wir Ihre Krankenversicherungskarte oder die Police Ihrer Krankenversicherung. Außerdem bitten wir Sie, einen Ausweis wie Ihren Reisepass oder Ihren Führerschein mitzubringen.

 

Für Personen, die ihren Wohnsitz nicht in den Niederlanden haben

Wenn Sie nicht in den Niederlanden wohnen, dann bezahlen Sie die Kosten für die Behandlung selbst. Die maximalen Behandlungstarife werden vom Staat festgelegt. Die Kosten müssen vor der Behandlung bezahlt werden. Nehmen Sie telefonisch Kontakt mit der Klinik auf, um Informationen zu den aktuellen Behandlungstarifen zu erhalten.

Unter der Schaltfläche PRAKTISCHE INFO wird genau erläutert, wie die Vorgehensweise ist, was Sie mitbringen und was Sie beachten müssen.

Können Sie einen Termin nicht wahrnehmen, bitten wir Sie freundlich aber dennoch eindringlich, uns spätestens 24 Stunden vorher telefonisch darüber zu informieren.

Unter der Schaltfläche PRAKTISCHE INFO wird genau erläutert, wie die Vorgehensweise ist, was Sie mitbringen und was Sie beachten müssen.

Können Sie einen Termin nicht wahrnehmen, bitten wir Sie freundlich aber dennoch eindringlich, uns spätestens 24 Stunden vorher telefonisch darüber zu informieren.

 

Der freigewordene Termin kann dann anderweitig vergeben werden. Sofern gewünscht, können Sie mit der Rezeptionistin einen neuen Behandlungstermin vereinbaren.

Hilfe bei Abtreibung

Während einer Abtreibung wird die Schwangerschaft abgebrochen. Gynaikon klinieken bietet die folgenden Behandlungsmöglichkeiten:

  • Abtreibungspille bis zur 9. Schwangerschaftswoche

  • Saugkürettage ab der 5. bis zur 13. Schwangerschaftswoche

  • Abtreibung ab der 13. bis zur 18. Schwangerschaftswoche

 

Frage & Antworte

 

1. Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich ungewollt schwanger geworden bin?  

Je nachdem, wie weit Ihre Schwangerschaft bereits fortgeschritten ist, gibt es die folgenden Möglichkeiten:

  • Die Schwangerschaft fortführen und das Kind selbst aufziehen

  • Abgabe in eine Pflegefamilie

  • Freigabe zur Adoption

  • Schwangerschaftsabbruch 


Viele Frauen haben ihre Entscheidung schnell getroffen, andere zweifeln. Das Beste ist, Sie betrachten Ihre Pläne und Gefühle sehr genau, um erst dann die aus Ihrer Sicht die beste Entscheidung zu treffen. Obwohl Sie die Entscheidung selbst treffen müssen, ist es oftmals angenehm, Ihre Probleme mit jemand anders zu besprechen. Wenn Sie allein nicht weiter kommen, können Sie gern einen Termin mit Ihrem Hausarzt oder in unserer Klinik vereinbaren.

2. Ich befürchte, dass ich nach ungeschütztem Sex schwanger bin

Hatten Sie ungeschützten Sex oder ist das Kondom gerissen?

Sofern das vor höchstens drei Tagen passiert ist, können Sie in der Apotheke oder in der Drogerie die „Pille danach“ ohne Rezept kaufen. Die „Pille danach“ bietet aber keinen 100 %igen Schutz. Wenn sich Ihre Menstruation nicht ungefähr zur üblichen Zeit einstellt, machen Sie dann zur Sicherheit einen Schwangerschaftstest.
Wenn Sie vor höchstens 5 Tagen ungeschützten Sex hatten, können Sie sich auch eine Kupferspirale in die Gebärmutter einsetzen lassen. Damit wird eine Schwangerschaft verhindert (Sie können die Spirale auch zur Verhütung behalten).

 

3. Was kann ich tun, wenn meine Regel ausgeblieben ist? 

Wenn Ihre Regelblutung länger als eine Woche ausgeblieben ist, machen Sie dann einen Schwangerschaftstest. Dieser ist in der Apotheke oder einer Drogerie erhältlich. Wenn das Ergebnis des Tests nicht eindeutig ist, können Sie eine Woche später erneut einen Schwangerschaftstest machen. Sie können auch in unserer Klinik einen Termin für einen Schwangerschaftstest und/oder eine Sonographie vereinbaren.

 

4. Bis zu welcher Schwangerschaftswoche kann ich einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen lassen?    

Bei Gynaikon Klinieken bis zur 18. Schwangerschaftswoche, gerechnet ab dem ersten Tag der letzten Menstruation (in den Niederlanden ist eine Behandlung bis ungefähr zur 22. Schwangerschaftswoche möglich).

5. Wie lange dauert die Behandlung inklusive Vorbereitung und Nachsorge insgesamt? 

Bei einer Schwangerschaft bis zur 18. Schwangerschaftswoche dürfen Sie im Laufe des Nachmittags wieder nach Hause gehen. Sie bleiben durchschnittlich 3 bis 6 Stunden in der Klinik. 

  

6. Inwieweit spielt mein Gewicht bei der Behandlung eine Rolle?
Im Falle eines erheblichen Über- oder Untergewichts besteht ein erhöhtes Risiko bei der Narkose. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie unter einem erheblichen Über- oder Untergewicht leiden.

7. Ist es schlimm, wenn ich schon einmal einen Schwangerschaftsabbruch habe vornehmen lassen?

Ein vorheriger Schwangerschaftsabbruch verursacht keine körperlichen Probleme bei der Behandlung.

  

8. Wie wird ein Schwangerschaftsabbruch durchgeführt? 

Bis zur 9. Schwangerschaftswoche können Sie sich für die Abtreibungspille entscheiden. Sie erhalten ein Medikament mit einem „Anti-Schwangerschaftshormon“, wodurch sich die Schwangerschaft in den meisten Fällen nicht weiter entwickelt. Zwei Tage später erhalten Sie, zu Hause oder in der Klinik, Prostaglandin-Tabletten. Diese sorgen dafür, dass sich die Gebärmutter zusammenzieht und die Frucht abgestoßen wird. Sie können sich auch für eine Saugkürettage entscheiden.
 
Bis ungefähr zur 13. Schwangerschaftswoche ist eine Saugkürettage unter örtlicher Betäubung oder Vollnarkose möglich. Der Gebärmutterhalskanal wird über die Vagina betäubt und etwas erweitert. Anschließend wird ein dünnes Röhrchen eingebracht und das Gewebe abgesaugt. Manchmal ist es erforderlich, mehrere Stunden vor dem Eingriff Prostaglandin-Tabletten einzunehmen, welche den Gebärmutterhals geschmeidig machen. 
 
Ab ungefähr der. 13. Woche muss der Gebärmuttermund erweitert und die Frucht instrumentell entfernt werden. Anschließend wird die Gebärmutter mittels einer Kürettage gereinigt. Sie erhalten einige Stunden vor dem Eingriff Prostaglandin-Tabletten, die den Gebärmutterhals geschmeidig machen.

 

9. Erhalte ich eine Vollnarkose, eine Rückenmarksspritze oder eine örtliche Betäubung? 

Eine Spinalanästhesie (Rückenmarksspritze) wird nicht gegeben. Im Falle einer Schwangerschaft bis zur 18. Schwangerschaftswoche können Sie zwischen einer örtlichen Betäubung und einer Vollnarkose wählen. Nach einem Eingriff unter Vollnarkose dürfen Sie 24 Stunden lang weder selbst mit dem Auto oder Motorrad, noch mit dem Mofa oder Fahrrad fahren. 

  

10. Ist die Behandlung schmerzhaft? 

Bei einer Behandlung mit örtlicher Betäubung schlafen Sie nicht, Sie spüren die Behandlung daher. Jede Frau wird die Behandlung als mehr oder weniger schmerzhaft empfinden. Meistens werden sich nach der Behandlung Krämpfe einstellen. Dieses Gefühl lässt sich am Besten mit starken Menstruationsbeschwerden vergleichen.
 
Bei der Behandlung unter Vollnarkose wird Ihnen über eine Nadel im Arm ein Schlaf- und ein Schmerzmittel verabreicht. Während der Vollnarkose spüren Sie die Behandlung nicht. Sie werden direkt nach der Behandlung aufgeweckt. Danach werden Sie sich noch etwas schläfrig und schwindelig fühlen.

 

11. Kann mein Partner oder Begleiter bei der Behandlung dabei sein?  

An dem Gespräch und der Voruntersuchung durch den Arzt können Ihr Partner oder Ihr Begleiter nicht teilnehmen. Der Arzt möchte Sie nämlich einen Moment allein sprechen. Bei der Behandlung bis zur 13. Schwangerschaftswoche unter örtlicher Betäubung kann der Partner oder Begleiter gern dabei sein.

  

12. Welche Komplikationen können auftreten?

Das Risiko einer Komplikation während oder nach dem Eingriff ist äußerst gering. Es nimmt mit einem zunehmenden Fortschritt der Schwangerschaft. zu. Mögliche Komplikationen können sein: übermäßiger Blutverlust oder Beschädigung der Gebärmutter. Eine ergänzende Behandlung in einem allgemeinen Krankenhaus in unserer Region, mit dem wir einen Kooperationsvertrag haben, kann in dem Fall erforderlich sein (< 0,2 %).

Darüber hinaus kann es sein, dass eine beginnende Schwangerschaft doch nicht beendet wurde oder dass Restgewebe in der Gebärmutter verblieben ist. In diesem Fall kann der Arzt ergänzende Medikamente oder eine Kürettage verordnen.

  

13. Worauf muss ich an den Tagen nach der Behandlung achten?

Sie erhalten vorsorglich Antibiotika. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie nach dem dritten Tag mehr als 38°C Fieber haben.
Wenn die Brüste nach der Behandlung spannen oder schmerzen, können Sie Schmerzmittel einnehmen. Tritt Milch aus den Brustwarzen aus, kann diese Absonderung unterdrückt werden. Diese Medikamente verschreiben wir aufgrund der Nebenwirkungen nicht automatisch. Nehmen Sie dazu Kontakt mit Ihrem eigenen Arzt auf.

In den ersten zwei Wochen nach der Behandlung dürfen Sie keinen Geschlechtsverkehr haben. In diesen Wochen dürfen Sie auch weder Tampons verwenden, noch schwimmen oder baden, sondern nur duschen.

  

14. Ich habe emotionale Probleme im Hinblick auf eine Abtreibung. Kann ich meine Gedanken mit jemandem besprechen? 
Wenn Sie unsicher sind oder es Ihnen schwer fällt, eine Entscheidung zu fällen, können Sie Kontakt mit Pro Familia aufnehmen, einer Einrichtung, die Hilfe bei einer ungeplanten Schwangerschaft anbietet. Eine Adresse in Ihrer Umgebung finden Sie auf der Website www.profamilia.de. Am Tag der Behandlung können Sie vor dem Eingriff ausführlich mit einer der Krankenpflegepersonen sprechen.

15. Hat ein Schwangerschaftsabbruch negative Folgen für eine zukünftige Schwangerschaft?

Im Allgemeinen wirkt sich die Behandlung nicht nachteilig auf folgende Schwangerschaften aus. Die erste Menstruation wird sich etwa 4 bis 6 Wochen nach dem Schwangerschaftsabbruch einstellen.

  
16. Wie lange nach dem Schwangerschaftsabbruch darf ich keinen Geschlechtsverkehr haben?

Zur Vermeidung von Infektionen dürfen Sie in den ersten zwei Wochen nach der Behandlung keinen Geschlechtsverkehr haben. In diesen Wochen dürfen Sie auch weder Tampons verwenden, noch schwimmen oder baden, sondern nur duschen.

  

17. Kann ich nach dem Schwangerschaftsabbruch eine Spirale einsetzen lassen?

Tot een zwangerschap van ongeveer 15 weken kan u aansluitend aan de behandeling een spiraal laten plaatsen. Voor het actuele tarief voor de plaatsing van de spiraal kunt u contact met ons opnemen. Een aantal ziektekostenverzekeringen dekt (een gedeelte van) de kosten van de spiraal en/of (een gedeelte van) het tarief voor de plaatsing van de spiraal. Voor de vergoeding neemt u contact op met uw verzekeraar. 

​​ANSCHRIFT

Standort Roermond:

Gynaikon Klinieken

Bredeweg 239

6043 GA Roermond, Niederlande

(Boden -1)

Gelegen im 'Medisch Centrum Bredeweg', Route >>

Standort Rotterdam:

Gynaikon Klinieken

Strevelsweg 700

3083 AS Rotterdam, Niederlande

(Boden 2, nr. 204)

Gelegen im 'Verzamelgebouw Zuid'

Route >>

GEÖFFNET FUR BEHANDLUNGEN UND AUFNAHMEGESPRÄCHE

Roermond: Montag, Dienstag und Samstag.

Rotterdam: Montag bis Freitag.

Nur nach Vereinbarung.

TERMINAGENTUR

Erreichbar für Auskünfte & Terminvereinbarungen

Montag bis Freitag  8:30 - 17:00 uhr

Samstag  8:30 - 12:00 uhr

Tel: +31 (0)88 8884444

Behalt dein Identifizierungs Nummer zur Hand.

Email: info@gynaikon.nl

Contactform >>

Behandlungen und Aufnahmegespräche ausschließlich nach Terminvereinbarung.

​AGB code: 49-493202

Mitglied der: Werkgroep Anticonceptie Nederland, NGvA, ESC(RH) und
Dutch Menopause Society.