Bei der Menopause (oder auch den Wechseljahren) handelt es sich um eine Übergangsphase am Ende der fruchtbaren Periode einer Frau. Diese liegt in der Regel zwischen dem 45. und dem 60. Lebensjahr.

Der Menstruationszyklus verändert sich in dieser Phase und hört schließlich auf.

Wechseljahresbeschwerden

Viele Frauen haben aufgrund der hormonellen Veränderungen Wechseljahresbeschwerden. Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen und nächtliches Schwitzen sind oft genannte Beschwerden. Aber es gibt noch weitere Symptome, wie Haarausfall, trockene Haut oder Gelenkschmerzen. Die Beschwerden können unterschiedlich stark auftreten. Oftmals ist die Herkunft der Beschwerden nicht klar. Und nicht immer treffen Frauen mit Wechseljahresbeschwerden auf Verständnis.

Behandlung oder Empfehlungen

Mit einer sorgfältigen Untersuchung und korrekten Empfehlungen und Behandlungen kann der Einfluss der Wechseljahresbeschwerden auf das tägliche Leben weitestgehend begrenzt werden. Gynaikon Klinieken ist darauf spezialisiert. Wir können Ihnen helfen oder Empfehlungen zur Abmilderung der Beschwerden geben.

Honorare

Für Beratungen und die Ausgabe von Medikamenten fallen Kosten an. Die Obergrenzen für die Behandlungstarife werden vom Staat festgelegt. Die aktuellen Tarife können Sie bei der Klinik erfragen: Tel.: +31 (0)88 8884444.

Sie wohnen in den Niederlanden: Einige Krankenversicherungen decken die Kosten (teilweise) ab. Nehmen Sie im Hinblick auf die Bezahlung des Honorars Kontakt mit Ihrem Versicherer auf.

Sie wohnen nicht in den Niederlanden: Dann bezahlen Sie die Kosten für die Behandlung selbst. Die Kosten müssen vor der Behandlung bezahlt werden.

“Hallo Damen in der Menopause, ich war überrascht, in der Zeitung einen Artikel über die Wechseljahre zu finden. Vielleicht dringt es langsam zu den Menschen durch, dass Wechseljahresbeschwerden ziemlich heftig sein können.”

Menopause

Frage & Antworte

 

1. Kann ich die ersten Signale der Wechseljahre deutlich erkennen?

Frauen, die keine Pille nehmen, werden die ersten Anzeichen für die Wechseljahre sehr sicher erkennen. Die Menstruation verändert sich, sie bleibt zunächst länger aus und wird dann unregelmäßiger. Manche Frauen leiden auch sehr schnell unter Hitzewallungen.

Manchmal wird eine Blutuntersuchung durchgeführt um festzustellen, ob eine Frau sich in den Wechseljahren befindet. In den meisten Fällen kann dies aber nicht ausgeschlossen werden. Der Hausarzt wird diese Untersuchung nur durchführen, wenn ein klarer Anlass dafür vorliegt (zum Beispiel bei Frauen, die bereits in einem jungen alter über Beschwerden klagen).

2. Und wenn ich einfach die Pille nehmen?

Wer die Pille nimmt, wird in den drei Einnahmewochen wenig von den Wechseljahren spüren. Die Hormone gaukeln dem Körper vor, sich noch in der fruchtbaren Lebensphase zu befinden. In der pillenfreien Woche ist das anders. Dann sind Sie „hormonfrei“ und Ihr Körper zeigt Ihnen, wie es ihm geht. Wer in die Wechseljahre kommt, wird in dieser Woche die bekannten Wechseljahressymptome wie Hitzewallungen oder Schweißausbrüche haben. Informieren Sie immer Ihren Arzt darüber. Stellt sich heraus, dass Sie tatsächlich in den Wechseljahren sind, dann ist eine längere Einnahme der Pille nicht sinnvoll. Die Pille eignet sich schließlich nicht zur Behandlung von Wechseljahressymptomen. Sie können die Einnahme dann besser beenden oder sich eventuell für die Einnahme zusätzlicher Hormone entscheiden.

3. Kann ich meine eigenen Wechseljahre mit denen meiner Mutter vergleichen?

Es lassen sich sicherlich Rückschlüsse aus dem Verlauf der Wechseljahre bei Ihrer Mutter ziehen. Haben sie bei ihr spät angefangen, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es bei Ihnen auch so ist. Das ist erblich. Übrigens: die möglicherweise auftretenden Beschwerden sind das nicht. Wenn Ihre Mutter also häufig unter Hitzewallungen zu leiden hatte, muss das nicht heißen, dass es bei Ihnen genauso sein wird.

4. Woher kommt meine Lustlosigkeit?

Die Wechseljahre sind ein intensiver körperlicher Prozess, der sehr anstrengend ist, Aufgrund der Hitzewallungen, der Schlafstörungen und der Konzentrationsschwierigkeiten können Sie sich nicht topfit fühlen. Außerdem befinden sich die meisten Frauen jetzt in einer turbulenten Phase ihres Lebens, die nicht direkt etwas mit den Wechseljahren zu tun hat, aber diese dennoch beeinflusst. Die möglicherweise vorhandenen Kinder sind in der Pubertät oder verlassen das Haus. Eltern werden älter und benötigen zusätzliche Fürsorge. In einigen Fällen kommen auch Scheidungen vor. Es ist unglaublich schwierig, in dieser Phase zusätzlich noch mit „Familienproblemen“ zu kämpfen.

Die Lustlosigkeit ist daher sehr erklärbar. Sie sollten aber verstehen, dass dies nur vorübergehend ist. Aber in einigen Fällen kann sie lange anhalten. Zögern Sie nicht, sich Hilfe zu suchen. Sprechen Sie mit anderen darüber: vereinbaren Sie einen Termin.

 

​​ANSCHRIFT

Standort Roermond:

Gynaikon Klinieken

Bredeweg 239

6043 GA Roermond, Niederlande

(Boden -1)

Gelegen im 'Medisch Centrum Bredeweg', Route >>

Standort Rotterdam:

Gynaikon Klinieken

Strevelsweg 700

3083 AS Rotterdam, Niederlande

(Boden 2, nr. 204)

Gelegen im 'Verzamelgebouw Zuid'

Route >>

GEÖFFNET FUR BEHANDLUNGEN UND AUFNAHMEGESPRÄCHE

Roermond: Montag, Dienstag und Samstag.

Rotterdam: Montag bis Freitag.

Nur nach Vereinbarung.

TERMINAGENTUR

Erreichbar für Auskünfte & Terminvereinbarungen

Montag bis Freitag  8:30 - 17:00 uhr

Samstag  8:30 - 12:00 uhr

Tel: +31 (0)88 8884444

Behalt dein Identifizierungs Nummer zur Hand.

Email: info@gynaikon.nl

Contactform >>

Behandlungen und Aufnahmegespräche ausschließlich nach Terminvereinbarung.

​AGB code: 49-493202

Mitglied der: Werkgroep Anticonceptie Nederland, NGvA, ESC(RH) und
Dutch Menopause Society.